Home Berichte 2019 Januar - Juli

Gruppenbild

Bild vergrößern

Brutal modern

Logo Förderverein WGDer Förderverein hat für die Klasse 9m2 die Teilnahme an dem Kunstprojekt im Rahmen der Ausstellung „Brutal modern“ am Landesmuseum in Braunschweig gefördert. Ich konnte mir die Ergebnisse im Kunstunterricht anschauen und von den Schülerinnen und Schülern vorstellen und erklären lassen, was wirklich sehr interessant war und mir viel Spaß gemacht hat. Ein herzliches Dankeschön an Frau Bauermann und die Schüler der 9m2.

Sabine Herrmann, Vorsitzende WG Förderverein

23.06.2019: Klassische Architektur oder doch brutalistische Bauten? Diese und weitere Fragen stellten wir, die 9m2, während wir eine Führung durch die Ausstellung „Brutal modern“ im Braunschweigischen Landesmuseum bekamen.

In der Ausstellung wurde uns ein Einblick in die Architektur der 60er und 70er Jahre gewährt und der Brutalismus anhand von Beispielgebäuden nähergebracht. Der Brutalismus ist ein Architekturstil der Moderne und ist geprägt von der Verwendung von Beton und simplen geometrischen Formen.

Im Anschluss durften wir in Kooperation mit dem Museum praktisch an Modellbauten arbeiten und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Das Baumaterial wurde uns zur Verfügung gestellt. Von einer Konzerthalle bis hin zum Schwimmbad ist alles dabei. Die Führung hat uns noch einmal eine andere Sichtweise auf die Architektur gewährt und es lohnt sich, mal einen Blick in die Ausstellung zu werfen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 07.07.2019 im Museum zu sehen. Der Eintrittspreis liegt bei 2,- Euro. Vielleicht habt ihr ja Lust, in den Sommerferien vorbeizuschauen.

Wir danken dem Förderverein des Wilhelm-Gymnasiums für die Unterstützung dieses Projektes!

Finnja Maus und Lena Eisner

 

 

Fotos: S. Herrmann, J. Bauermann

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum