Home Berichte 2019 Januar - Juli

Gruppenbild

„Schreibt mir in den Ferien ein Bild!“

03.02.2019: Diesen etwas skurrilen Wunsch äußerte Herr Saremba kurz vor den Weihnachtsferien gegenüber der 8m2. Und tatsächlich taten ihm einige Schülerinnen aus der Klasse den Gefallen. Sie hatten nämlich im Informatikunterricht gelernt, dass Computergrafiken aus Pixeln bestehen, deren Farbe man über einen dreistelligen „Zahlencode“ definieren kann. Mit Zahlenwerten von 0 bis 255 jeweils für Rot, Grün und Blau kann man die Farbe jedes einzelnen Pixels festlegen. Mit „0 0 0“ stellt man z. B. Schwarz her: Dieses Pixel leuchtet weder rot noch grün noch blau, das heißt, an dieser Stelle gibt es kein Licht. „255 0 0“ ergibt ein intensives Rot, „255 255 0“ die Farbe Gelb und das Pixel mit dem Wert „255 255 255“ leuchtet „weiß“, denn wenn sich rotes, grünes und blaues Licht „addiert“, ergibt das den Eindruck von Weiß (anders als bei Malfarben).

Wenn man also im Texteditor jedes einzelne Pixel festlegt und die Datei im richtigen Format abspeichert, kann man diese Textdatei, sobald man sie in einem Grafikprogramm öffnet, als Bild betrachten. Allerdings braucht man zur Erstellung eines solchen Bildes, auch wenn es nur klein ist, sehr viel Zeit. Im Original sind die Bilder nur so groß wie unten in der Vorschau. Damit man sie besser erkennen kann, sind sie hier auch in einer vergrößerten Version zu betrachten, denn trotz ihrer Winzigkeit sind es kleine Kunstwerke...

U. Kuttig

 

 

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum